Hunn Gartenmöbel AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Allen Kaufverträgen zwischen der Hunn Gartenmöbel AG (Verkäuferin) und ihren Kunden (Besteller) liegen die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zugrunde, soweit nicht im Einzelfall schriftlich eine abweichende Vereinbarung getroffen wird. Sollten einzelne Bestimmungen der AGB ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

2. Zustandekommen des Kaufvertrages

2.1. Im Allgemeinen
Ein Kaufvertrag kommt zustande, wenn die Verkäuferin nach Eingang einer Bestellung deren Annahme erklärt.

2.2. Beim Kauf im Webshop
Das Eintreffen einer Online-Bestellung wird dem Besteller mittels einer automatisch generierten Bestellbestätigung an die von ihm angegebenen E-Mail-Adresse angezeigt. Der Erhalt der automatisch generierten Bestellungsbestätigung enthält keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich erhältlich ist bzw. geliefert werden kann. Sie zeigt dem Besteller lediglich an, dass die abgegebene Bestellung bei Hunn Gartenmöbel AG eingetroffen ist und somit der Vertrag zustande gekommen ist, welcher unter der Bedingung der Liefermöglichkeit steht. Für die Art, Menge und Preis der Ware sowie für die Transportkosten sind die Angaben unter webshop.hunn.ch oder gemäss Auftragsbestätigung massgebend. Die Bestellung des Bestellers gilt als angenommen durch Versand der bestellten Ware oder durch Versand einer Auftragsbestätigung.

3. Lieferung

Die Lieferung erfolgt ausschliesslich an Adressen in der Schweiz und im Fürstentum Lichtenstein. Die Verkäuferin verpflichtet sich, die Ware an die vom Besteller angegebene Adresse zu liefern. Der Besteller hat die Zufahrt zur Lieferadresse zu gewährleisten, andernfalls hat er allfällige zusätzliche Lieferkosten selbst zu tragen. Werden zusätzliche Hilfsmittel (z.B. Fassadenlift, etc.) welche für die Anlieferung erforderlich sind, benötigt, hat der Besteller diese, soweit nicht anders vereinbart, selber zu organisieren. Ist der Zugang (z.B. durch lange Fusswege) erschwert, muss der Besteller die Verkäuferin vorab informieren. Die Lieferung erfolgt gegen Entgelt. Es gelten die auf der Homepage der Verkäuferin publizierten oder die individuell vereinbarten Tarife.

Der Besteller verpflichtet sich, die Ware umgehend (am Tag der Lieferung) auf Vollständigkeit und einwandfreien Zustand hin zu überprüfen. Allfällige Mängel sind der Verkäuferin spätestens innerhalb von zwei Werktagen nach Lieferung zu melden. 

4. Liefertermin und Lieferfristen

Die angegebenen Liefertermine stellen Richtwerte dar und sind nicht verpflichtend. Bei Lieferungen auf Abruf gilt im Normalfall eine Lieferfrist von ca. 1-3 Wochen vom Tag des Abrufs angerechnet, sofern die Ware zum Zeitpunkt des Abrufs an Lager ist. Je nach Auftragslage kann die normale Lieferfrist durch die Verkäuferin kurzfristig auf 6 Wochen erhöht werden. Der Besteller wird im Zusammenhang mit der kurzfristigen Erhöhung der Lieferfrist kontaktiert und über die Verzögerung informiert.  
Die Überschreitung der Lieferfrist berechtigt den Besteller weder zum Rücktritt vom Kaufvertrag noch zur Verweigerung der Annahme der Ware noch zu Schadenersatz.

5. Abholung durch den Besteller

Wird die Ware bei der Verkäuferin abgeholt, obliegt es dem Besteller, diese noch vor Ort auf deren Vollständigkeit und einwandfreien Zustand hin zu überprüfen. Bei Abtransport der Ware durch den Besteller gilt die Ware als genehmigt. Der Besteller ist sodann für die fachgerechte Verladung und den Transport der Ware selber verantwortlich.  

6. Änderung der Lieferart

Wünscht der Besteller nach dem Vertragsabschluss eine Änderung der Lieferart, ist dies schriftlich der Verkäuferin mitzuteilen. Allfällige Kosten die durch die Änderung der Lieferart auf Wunsch des Bestellers anfallen, können von der Verkäuferin verrechnet werden. 

7. Garantie (Verjährung)

Die Verkäuferin garantiert (im Sinne einer Verlängerung der Verjährungsfrist gemäss Art. 210 OR) für die Behebung allfälliger, erst später erkennbarer (versteckter) Mängel an Konstruktion und Material der Kaufsache. Auch diese Mängel sind nach deren Feststellung sofort zu melden. Weitergehende Ansprüche des Bestellers sind ausgeschlossen, insbesondere solche für mittelbare oder unmittelbare Schäden. Die Garantiefrist beträgt generell 2 Jahre ab dem Zeitpunkt der Lieferung beziehungsweise Abholung durch den Besteller. Eine erweiterte Garantie besteht in folgenden Fällen:

3 Jahre         Fiberglas-, GFK-, HPL-Platten, Textilene-Gewebe, Keramikplatten (exkl. Ecken & Kanten), Schnurgeflechte      

5 Jahre         Kunstrattan-Geflechtmöbel, Kataforese-, Thermosint-, Primetherm-Beschichtung (auf Durchrostung), Lafuma

10 Jahre       Granitplatten auf Bruch (ausgeschlossen Risse)

Die Garantie umfasst insbesondere keine Schäden durch Abnützung, Alterung, unsachgemässe Behandlung sowie naturbedingte Farbtonveränderungen durch Licht- und andere Umwelteinflüsse. Die Verkäuferin ist berechtigt, nicht aber verpflichtet, anstelle der Mängelbehebung eine Ersatzware für die Kaufsache anzuschaffen. Die Ersatzwaren oder allfällige Änderungen an der Kaufsache bewirken keine Verlängerung der Garantiefrist. Bei ursprünglich abgeholter Ware ist im Garantiefall die Ersatzware oder die reparierte Ware vom Besteller, nach Voranmeldung, in Bremgarten abzuholen. 

8. Datenschutz

Hinsichtlich des Datenschutzes ist unsere Datenschutzerklärung massgebend. Diese bildet einen integrierenden Vertragsbestandteil dieser AGB und ist auf www.hunn.ch/datenschutzerklaerung jederzeit einsehbar. 

9. Annulation, Rückgabe und Umtausch

Es besteht kein Rückgaberecht und es erfolgt keine Kaufpreisrückerstattung. Ein allfälliger Umtausch erfolgt aus Gründen der Kulanz der Verkäuferin und begründet keinen Rechtsanspruch. Wird ein Umtausch akzeptiert, so hat der Besteller die Kosten des Umtausches zu tragen. Bei der Annullierung eines Auftrages werden dem Besteller zuzüglich 15 Prozent des Kaufpreises verrechnet.

10. Rückgabe und Umtausch | beim Kauf im Webshop

Eine Rückgabe ist bei Hunn Gartenmöbel AG bei online bestellter Ware innerhalb von 14 Kalendertagen nach Abholung bzw. ab dem Datum des Poststempels oder der Liefer- bzw. Empfangsbestätigung möglich. Weitere Infos unter www.hunn.ch/service/retouren. 

11. Anpassung von veröffentlichten Preisen

Die Verkäuferin behält sich jederzeit Anpassungen von veröffentlichten Preisen vor.  

12. Temporäres Fehlen von geringfügigen Teilen

Das temporäre Fehlen geringfügiger Teile aus der Bestellung berechtigt den Besteller nicht zum Aufschub fälliger Zahlungen. 

13. Eigentumsvorbehalt und Zahlung

13.1 Die Verkäuferin behält sich das Eigentum an der bestellten Ware bis zu deren vollständigen Bezahlung vor und ist berechtigt den Eigentumsvorbehalt gegebenenfalls auf Kosten des Bestellers im amtlichen Register eintragen zu lassen. 

13.2 Beim Kauf auf Vorauskasse wird die Bestellung erst ausgelöst, sobald die entsprechende Zahlung bei der Verkäuferin eingetroffen ist. Die gewünschten Artikel werden im Normalfall reserviert.

13.3 Beim Kauf mit Debit-und Kreditkarten erfolgt die Belastung zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Daten bei der Bezahlung über Debit- und Kreditkarten werden verschlüsselt übertragen. 

14. Rückzahlung bereits geleisteter Geldbeträge

Nach einer Vertragsauflösung oder im Fall von erfolgreich geltend gemachter Minderungsansprüche durch den Besteller behält sich die Verkäuferin, vor, zu bestimmen, auf welchem Zahlungsweg die bereits geleisteten Geldbeträge an den Besteller überwiesen werden. Der Besteller ist verpflichtet, auf Anfrage die notwendigen Angaben mitzuteilen. Fallen nach Punkt 9. Annullations- oder Transportkosten an, werden diese von der Verkäuferin mit dem bereits vom Besteller geleisteten Geldbetrag verrechnet. Diese Rückzahlungsbestimmungen gelten ebenfalls bei Rücknahmen oder durch einen Umtausch entstehende Rückvergütung.

15. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit vom Verkäufer geändert werden. Das Rechtsverhältnis untersteht schweizerischem Recht, unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist – soweit gesetzlich keine anderen Gerichtsstände zwingend vorgeschrieben sind - Bremgarten.